Sie können navigieren mit Taste 1  lesen mit Taste 2  die Sprache umschalten mit Taste 3  sich anmelden mit Taste 4   zum Ende springen mit Taste 5

Hochschule Ravensburg-Weingarten Winter 2019/20

Zur Startseite springen Startseite Zurück zur letzten besuchten Seite springen Zurück LSF-News LSF-News LSF Online-Hilfe LSF Online-Hilfe Vorlesungsverzeichnisse (PDF-Download) Vorlesungsverzeichnisse (PDF-Download) Semester wählen:   Winter 2019/20 deutsch  English 

 
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden.
Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20

7062   Entwicklung fahrzeugtechnischer Systeme

Vorlesung SS 2019    Sprache: Deutsch    4 SWS    
 
Laut SPO für:
Vertiefungsrichtung FT-SPO16-Fahrzeugt. u. -entw., Abschluss 84,   ( 6. Semester ) - ECTS-Punkte : 5     - Kategorie : Pflichtfach    
 
Ausrichter:
Bachelorstudiengang Fahrzeugtechnik
 
Verantw. Dozent:
Kauf
 
 
Termin: Montag   16:00  -  19:15    wöchentl
Beginn : 25.03.2019   
      Raum :   H002   Gebäude H  

 
Lernziele:
Sie werden in die Lage versetzt die Entwicklung von fahrzeugtechnischen Systemen z. B. moderne Lenkung-, Klima- und Antriebssysteme in Einzelschritten anhand eines strukturierten Gesamtprozesses (sog. V-Modell) zu verstehen. Teilschritte, wie z. B. die mechanische Auslegung eines Getriebes oder die Bestimmung von Anforderungen an ein Bremssystem von E-Fahrzeugen, die Sie evtl. aus Fachvorlesungen bereits kennen, werden in den Gesamtkontext der Fahrzeugentwicklung eingeordnet: Wann mache ich welchen Prozessschritt in einer Fahrzeugentwicklung, die z. B. 5 Jahre dauert.
In der Vorlesung wird die Vorgehensweise zur Entwicklung komplexer Systeme in der Fahrzeugtechnik gelehrt. Hierzu gehört die Pkw- und Lkw-Industrie, genauso auch z. B. Landmaschinen.
Besondere Bedeutung findet hierbei das V-Modell sowie der PEP (Produktentstehungsprozess) in der Fahrzeugtechnik.
Detailliert werden hierbei Fragestellungen beantwortet, die v.a. im Kontext mit der konkreten Entwicklungsaktivität in der Industrie auftreten.
Grundlagen in Fahrzeugtechnik sowie der Modellierung fahrzeugtechnischer Systeme werden nochmals knapp behandelt, gelten aber als vorausgesetzt.
 
Inhalt:
In der Vorlesung wird die Vorgehensweise zur Entwicklung komplexer Systeme in der Fahrzeugtechnik gelehrt. Hierzu gehört die Pkw- und Lkw-Industrie, genauso auch z. B. Landmaschinen.
Besondere Bedeutung findet hierbei das V-Modell sowie der PEP (Produktentstehungsprozess) in der Fahrzeugtechnik.
Detailliert werden hierbei Fragestellungen beantwortet, die v.a. im Kontext mit der konkreten Entwicklungsaktivität in der Industrie auftreten.
Grundlagen in Fahrzeugtechnik sowie der Modellierung fahrzeugtechnischer Systeme werden nochmals knapp behandelt, gelten aber als vorausgesetzt.
Literatur:
Isermann, R. (2008): Mechatronische Systeme. Grundlagen. 2. Auflage, Springer, Berlin.
Czichos, H. (2008): Mechatronik. 2. Auflage, Vieweg+Teubner, Wiesbaden.
Janschek, K. (2010): Systementwurf mechatronischer Systeme. Methoden – Modelle – Konzepte. 1. Auflage, Springer, Berlin.
VDI-Richtlinie 2221 (1993): Methodik zum Entwickeln und Konstruieren technischer Systeme und Produkte. Düsseldorf: VDI-Verlag.
VDI-Richtlinie 2206 (2004): Entwicklungsmethodik für mechatronische Systeme. Düsseldorf: VDI-Verlag.
Handbuch MATLAB/ & Simulink: Technische Universität Dresden, Fakultät Maschinenwesen. Dresden 2009.
Scherf, H.E.: Modellbildung und Simulation dynamischer Systeme: Mit Matlab- und Simulink-Beispielen. München: Oldenbourg-Verlag, 2003.
 
Literatur:
Literatur:
Isermann, R. (2008): Mechatronische Systeme. Grundlagen. 2. Auflage, Springer, Berlin.
Czichos, H. (2008): Mechatronik. 2. Auflage, Vieweg+Teubner, Wiesbaden.
Janschek, K. (2010): Systementwurf mechatronischer Systeme. Methoden – Modelle – Konzepte. 1. Auflage, Springer, Berlin.
VDI-Richtlinie 2221 (1993): Methodik zum Entwickeln und Konstruieren technischer Systeme und Produkte. Düsseldorf: VDI-Verlag.
VDI-Richtlinie 2206 (2004): Entwicklungsmethodik für mechatronische Systeme. Düsseldorf: VDI-Verlag.
Handbuch MATLAB/ & Simulink: Technische Universität Dresden, Fakultät Maschinenwesen. Dresden 2009.
Scherf, H.E.: Modellbildung und Simulation dynamischer Systeme: Mit Matlab- und Simulink-Beispielen. München: Oldenbourg-Verlag, 2003.
 
Leistungsnachweis:
K90(benotet)
Klausur/90 Minuten/benotet
 
 

LSF Info-Portal    Aktuelle Anzahl Nutzer: 739 Fehler melden  |  Impressum