Sie können navigieren mit Taste 1  lesen mit Taste 2  die Sprache umschalten mit Taste 3  sich anmelden mit Taste 4   zum Ende springen mit Taste 5

Hochschule Ravensburg-Weingarten Sommer 2019

Zur Startseite springen Startseite Zurück zur letzten besuchten Seite springen Zurück LSF-News LSF-News LSF Online-Hilfe LSF Online-Hilfe Vorlesungsverzeichnisse (PDF-Download) Vorlesungsverzeichnisse (PDF-Download) Semester wählen:   Sommer 2019 deutsch  English 

 
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Sommer 2019 gefunden:
Vorlesungsverzeichnis
[+]      Angewandte Informatik
[+]      Hauptstudium  - - - 1

1483   Software-Engineering Praktikum

Praktikum SS 2019    Sprache: Deutsch    4 SWS    
 
Laut SPO für:
Profil AI-Spiele und Digitale Medien, Abschluss 84,   ( 4. Semester ) - ECTS-Punkte : 5     - Kategorie : Pflichtfach    
 
Profil AI-Robotik und Automatisierung, Abschluss 84,   ( 4. Semester ) - ECTS-Punkte : 5     - Kategorie : Pflichtfach    
 
Angewandte Informatik, Abschluss 84,   ( 4. Semester ) - ECTS-Punkte : 5     - Kategorie : Pflichtfach    
 
Ausrichter:
Bachelorstudiengang Angewandte Informatik
 
Verantw. Dozent:
Mauser verantwortlich ,   Bernhard begleitend
 
Belegungsfrist:
Hauptbelegungszeitraum    04.03.2019 - 29.03.2019   
 
Termin: Donnerstag   14:15  -  17:30    wöchentl       Raum :   G001   Gebäude G  

 
Lernziele:
Beim Praktikum Software Engineering ist es notwendig, dass die Teilnehmer häufig anwesend sind, um das Scrum-Vorgehen und das Arbeiten im Team möglich und überprüfbar zu machen!

Im Praktikum Software Engineering lernen die Teilnehmer Software im Team zu entwickeln. Es werden die in der Vorlesung Software Engineering kennen gelernten Methoden und Verfahren vertieft, indem die Teilnehmer komplexe Projektaufgaben in Gruppen bearbeiten. Sämtliche Tätigkeiten eines Softwareprojekts von der Projektidee bis zur fertigen Software werden ausgeführt und dokumentiert.

Die folgenden Kompetenzen werden vermittelt:
o Das Scrum-Rahmenwerk und ergänzende agile Vorgehensweisen bei der Softwareentwicklung auf eine komplexe Projektaufgabe praktisch anwenden und bewerten können.
o Erfahrungen bei der intensiven Zusammenarbeit in einem Software-Entwicklungsteam sammeln.
o Analyse, Entwurf, Implementierung und Test einer Software mit geeigneten Methoden des Software-Engineering eigenständig ausführen können.
o Moderne Techniken und Werkzeuge des Software Engineering zielgerichtet und reflektiert anwenden können.
o Eine komplexe Software nach einer selbst zu entwickelnden Projektidee als Team konzipieren und umsetzen können.

Im Vordergrund stehen also nicht die Programmierung und die zu erstellende Software, sondern Methoden des Software Engineering wie agile Planung, iteratives Vorgehen, Team-Organisation, Soft-Skills, Anforderungsmodellierung, Softwarearchitektur und Testverfahren sowie die Nutzung von Werkzeugen bei der Softwareentwicklung beispielsweise für Anforderungsermittlung, Modellierung, Entwicklung, Code-Generation, Code-Analyse, Test, Planung, Teamarbeit, Versionsverwaltung, Buildmanagement und Continous Integration.

Nach der Veranstaltung sollen die Teilnehmer in der Lage sein, kleine Softwareprojekte selbstständig zu planen und zu bearbeiten. In größeren Projekten sollen sie anspruchsvolle Teilaufgaben entsprechend qualifiziert bearbeiten können.
 
Inhalt:
Die Teilnehmer werden in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe führt ein eigenes Software-Entwicklungsprojekt durch. Eine geeignete Projektidee soll die Gruppe selbst entwickeln. Das Projekt kann in Kombination mit dem Fach Computergrafik bearbeitet werden.

Das Vorgehen bei der Softwareentwicklung soll sich an Scrum anlehnen. Hierzu bestimmt jede Gruppe einen Scrum Master und einen Product Owner. Jedes Teammitglied, auch der Scrum Master und der Product Owner, soll als Entwickler bei der Erstellung der Software mitarbeiten. Die Entwicklung soll in Sprints geplant werden. Die Gruppen arbeiten dabei selbstorganisierend.
 
Literatur:
I. Sommerville: Software Engineering, Pearson, 2012.
T. Grechenik, M. Bernhart, R. Breiteneder, K. Kappel: Softwaretechnik, Pearson, 2010.
J. Ludewig, H. Lichter: Software Engineering, dpunkt, 2013.
P. Bourque, R. Fairley: SWEBOK V3.0 – Guide to the Software Engineering Body of Knowledge, IEEE, 2014.
H. Balzert: Lehrbuch der Softwaretechnik. Basiskonzepte und Requirements Engineering, Springer, 2009.
H. Balzert: Lehrbuch der Softwaretechnik. Entwurf, Implementierung, Installation und Betrieb, Springer, 2011.
H. Balzert: Lehrbuch der Softwaretechnik. Softwaremanagement, Springer, 2008.
M. Seidl, M. Brandsteidl, C. Huemer, G. Kappel: UML@Classroom - Eine Einführung in die objektorientierte Modellierung, dpunkt, 2012.
C. Rupp, S. Queins: UML 2 glasklar, Hanser, 2012.
U. Hammerschall, G. Beneken: Software Requirements, Pearson, 2013.
K. Pohl, C. Rupp: Basiswissen Requirements Engineering, dpunkt, 2011.
C. Ebert: Systematisches Requirements Engineering, dpunkt, 2012.
G. Starke: Effektive Software-Architekturen, Hanser, 2014.
A, Spillner, T. Linz: Basiswissen Softwaretest, dpunkt, 2012.
K. Schwaber, J. Sutherland: The Scrum Guide, scrumguides.org, 2013.
 
Voraussetzungen:
Objektorientierte Programmierung, Software-Engineering
 
Leistungsnachweis:
Prüfungsleistung: PRO
 
 

LSF Info-Portal    Aktuelle Anzahl Nutzer: 1409 Fehler melden  |  Impressum