Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020
Elektronik    Sprache: Deutsch    Belegpflicht
Nr.:  1440     Vorlesung     WS 2019/20     4 SWS     Jedes Semester    
   Bachelor-Studiengang: Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Technik-Management)    
 
   Laut SPO für   Wirtschaftsingenieurwesen (Technik-Management), Abschluss 84,   ( 2. Semester ) - ECTS-Punkte : 5    
  Energie- und Umwelttechnik, Abschluss 84,   ( 3. Semester ) - ECTS-Punkte : 5    
   Zugeordnete Lehrpersonen:   Paczynski verantwortlich ,   Feucht begleitend ,   Sieber begleitend
 
 
   Termin: Freitag   11:30  -  13:00    Einzelter.
Beginn : 06.12.2019    Ende : 06.12.2019
      Raum :   K 103   Gebäude K  
  Donnerstag   09:45  -  13:00    wöchentl
Ende : 05.12.2019
      Raum :   C119   Gebäude C  
  Donnerstag   09:45  -  13:00    wöchentl
Ende : 05.12.2019
      Raum :   C103   Gebäude C  
  Donnerstag   09:45  -  13:00    wöchentl
Ende : 05.12.2019
      Raum :   H132   Gebäude H  
 
 
   Kommentar: Operationsverstärker:
Ideale Verstärker, invertierender und nicht-invertierender Verstärker,
Summierer und Subtrahierer,
Eingangswiderstand, Ausgangswiderstand, Übertragungsfunktion, ...
Hochpaß, Tiefpaß, Bandpaß, ...
Diskrete Bauelemente, Dioden und Transistoren:
PN-Übergang, Transistor-Effekt, Kennlinien, zulässiger Arbeitspunkt,
Beschaltung zur Festlegung des Arbeitspunktes,
Verhalten bei hohen und tiefen Frequenzen, EBC-Grundschaltungen,
Anwendungen in der Digitaltechnik, Schaltverhalten,
Logikfamilien und deren Eigenschaften.

Integrierte Schaltungen:
Herstellung integrierter Schaltungen, Fertigungsverfahren,
Vorfertigungsgrad und Personalisierung,
"full-custom", "gate-array", FPGA, technologiebezogene Leistungsmerkmale,
Beispiele ausgewählter Schaltungsfamilien.

Der Ablauf der Vorlesung / des Labors:

Do. 10.10.19
2. Block Einführung C103
3. Block Vorlesung C103 bzw. C119

Fr. 11.10.19
2. Block Vorlesung C103 bzw. C119
3. Block Teamprojekt Labor EDV-Raum C103 und Labor H132

Do. 17.10.19
2. Block Vorlesung C103 bzw. C119
3. Block Teamprojekt Labor EDV-Raum C103 und Labor H132

Fr. 18.10.19
2. Block Vorlesung C103 bzw. C119
3. Block Grundlagenlabor H229

Do. 24.10.19
2. Block Vorlesung C103 bzw. C119
3. Block Teamprojekt Labor EDV-Raum C103 und Labor H132

Fr. 25.10.19
2. Block Vorlesung C103 bzw. C119
3. Block Grundlagenlabor H229

Danach JEDEN Donnerstag und Freitag
2. Block Vorlesung C103 bzw. C119
3. Block Teamprojekt Labor EDV-Raum C103 und Labor H132
 
   Literatur: [1] Skript Elektronik
 
   Funktionsbeschreibung: Es werden Basiskomponenten, typische Grundschaltungen und grundlegende
Analysemethoden der Elektronik betrachtet. Basiskomponenten sind ideale
(Operations-) Verstärker oder diskrete Bauteile wie Dioden, MOS- und
Bipolartransistoren. Einfache Grundschaltungen enthalten in der Regel eine
aktive Basiskomponente, das Verhalten der Schaltung wird im Zeit- und im
Frequenzbereich bei einfachen und in der Praxis gängigen Schaltungen
"von Hand" analysiert.
Auf den Einsatz rechnergestützter Analysemethoden wird am Beispiel von
SPICE eingegangen.
 
   Voraussetzungen: Elektrotechnik
 
   Leistungsnachweis: Setzt sich zusammen aus Elektronik (LSF 1440) und Elektronikpraktikum (LSF 7172).
Die Prüfungsnote besteht aus drei Teilen.
Alle drei Teile müssen jeweils einzeln bestanden werden:
1. Vorlesung: schriftliche Prüfung (K60), zählt 50% zur Endnote
2. Labor (Basisübungen): bestehen (unbenotet)
3. Labor (Projekt): Gruppennote (50%)
 
   Module: Technik / Naturwissenschaft - Elektrotechnik (Modul 7) (TM)
  Elektronik (EU)